Wie erstellt man eine Shopify Kategorie?

Shopify Kategorien werden oft auch als Collection bzw. Kollektion bezeichnet und erleichtern es deinen Kunden, sich in deinem Shop zurecht zu finden. Es gibt zwei Arten von Shopify Kategorien – automatische und manuelle.

Und nachdem eine Kategorie einmal erstellt wurde, lässt sich der Typ im Nachhinein nicht mehr ändern. In diesem Tutorial erfährst du den Unterschied zwischen automatischer und manueller Kategorie und lernst, wie man diese erstellt.

Automatisierte Shopify Kategorie

Für eine automatisierte Kategorie kannst du bis zu 60 Auswahlbedingungen festlegen, anhand derer dann automatisch Produkte hinzugefügt werden. Du kannst außerdem angeben ob die Produkte alle oder nur eine der Bedingungen erfüllen müssen, um aufgenommen zu werden.

Mit automatisierten Kategorien lässt sich viel Zeit sparen, gerade wenn du ein großes bzw. ein sich häufig wechselndes Sortiment hast. Auf der anderen Seite hast du aber auch nicht die Möglichkeit, bestimmte Produkte manuell aus der Kollektion zu entfernen bzw. hinzuzufügen.

Stattdessen müsstest du entweder die Auswahlbedingungen der gesamten Kategorie ändern, oder aber die Eigenschaften des Produktes so bearbeiten bis es nicht mehr den Bedingungen entspricht und automatisch entfernt wird.

Automatisierte Kategorie erstellen

So erstellst du eine automatisierte Shopify Kategorie in fünf Schritten:

1. Kategorie anlegen

Unter Produkte > Kategorien findest du den Button „Kategorie erstellen“. Lege einen Titel fest und gib die Beschreibung ein, die später abhängig von deinem Theme in deinem Shop erscheinen wird.

2. Kategorietyp auf Automatisiert setzen

Wähle „Automatisiert“ und gib an, ob alle oder nur eine der Bedingungen erfüllt sein müssen um aufgenommen zu werden. Mit Hilfe der Dropdown-Listen legst du die Auswahlbedingungen fest und klickst danach auf „Speichern“.

3. Reihenfolge & Vertriebskanäle festlegen

Als Nächstes musst die du Sortierreihenfolge für die Produkte in der Kategorie auswählen. Im Abschnitt Vertriebskanäle gibst du dann an, wo die Produkte dieser Kategorie verfügbar sein sollen.

4. Kategoriebild hochladen

Das Kategoriebild erscheint je nach Theme ebenfalls in deinem Shop. In der Dokumentation findest du heraus, welche Bildgröße für dein Theme ideal ist.

5. Meta Description erstellen

Im Abschnitt „Vorschau des Suchmaschineneintrags“ siehst du, wie deine Kategorie auf Google und anderen Suchmaschinen erscheinen wird. Eine ansprechende Meta Description kann dir helfen, mehr Klicks zu generieren. Vergiss nicht, danach zu „Speichern“.


Anzeige


Automatisierte Kategorie bearbeiten

Wenn du eine bereits erstellte, automatisierte Kategorie bearbeiten möchtest, musst du diese zuerst unter Produkte > Kategorien aufrufen. Im Abschnitt Bedingungen kannst du nun die Auswahlbedingungen nach deinen Wünschen verändern. Möglich sind u. a.:

  • Produkttitel
  • Produktart
  • Tags
  • Preis
  • Gewicht
  • Lagerbestand
  • Anbieter

Manuelle Shopify Kategorie

Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, legst du bei einer manuellen Kategorie für jedes Produkt einzeln fest ob es in die Kategorie aufgenommen werden soll oder nicht.

Das macht mehr Arbeit, ermöglicht es aber gleichzeitig eine Kategorie und deren Produkte genau nach deinen Wünschen zu gestalten und kurzfristig Änderungen vorzunehmen.

Manuelle Kategorie erstellen

So erstellst du eine manuelle Shopify Kategorie in fünf Schritten:

1. Kategorie anlegen

Unter Produkte > Kategorien findest du den Button „Kategorie erstellen“. Lege einen Titel fest und gib die Beschreibung ein, die später abhängig von deinem Theme in deinem Shop erscheinen wird.

2. Kategorietyp auf Manuell setzen

Als Kategorieart wählen wir diesmal „Manuell“ und klicken auf „Speichern“. Im Abschnitt Produkte kannst du nun auf „Durchsuchen“ klicken und alle gewünschten Produkte der Kategorie hinzufügen.

3. Reihenfolge & Vertriebskanäle festlegen

Als Nächstes musst die du Sortierreihenfolge für die Produkte in der Kategorie auswählen. Im Abschnitt Vertriebskanäle gibst du dann an, wo die Produkte dieser Kategorie verfügbar sein sollen.

4. Kategoriebild hochladen

Das Kategoriebild erscheint je nach Theme ebenfalls in deinem Shop. In der Dokumentation findest du heraus, welche Bildgröße für dein Theme ideal ist.

5. Meta Description erstellen

Im Abschnitt „Vorschau des Suchmaschineneintrags“ siehst du, wie deine Kategorie auf Google und anderen Suchmaschinen erscheinen wird. Eine ansprechende Meta Description kann dir helfen, mehr Klicks zu generieren. Vergiss nicht, danach zu „Speichern“.


Anzeige


Manuelle Kategorie bearbeiten

Um einer manuellen Kategorie Produkte hinzuzufügen, musst du die Kategorie unter Produkte > Kategorien aufrufen. Dort kannst du im Abschnitt Produkte weitere Produkte hinzufügen bzw. entfernen. Alternativ kannst du auch eine Produktseite aufrufen und einem Produkt auf diese Weise eine Kategorie zuweisen.

Shopify Kategorie der Navigation hinzufügen

Damit deine Kunden die neue Kategorie auch finden können, musst du diese noch der Navigation deines Stores hinzufügen. Wähle dafür unter Onlineshop > Navigation den Namen des Menüs, dem du den Link hinzufügen möchtest und klicke auf „Menüpunkt hinzufügen“.

Im Feld „Name“ kannst du nun eine Bezeichnung für die Kategorie festlegen, wie sie in der Navigation erscheinen soll. Wähle nun unter Linkliste die Option Kategorie aus, klicke auf die neue Kategorie, „Hinzufügen“ und schließlich auf „Menü speichern“.

In diesem Post erfährst du, wie man in Shopify Unterkategorien erstellen kann.

Veröffentlichungsdatum einer Kategorie ändern

Du kannst beide Arten von Kategorien erstellen und sie erst zu einem späteren Datum in deinem Store veröffentlichen. Hierzu findest du unter Produkte > Kategorien im Abschnitt Vertriebskanäle ein Kalendersymbol.

Kategorie endgültig löschen

Unter Produkte > Kategorien kannst du die Kategorie aufrufen, die du löschen möchtest. Klicke dann auf „Diese Kategorie löschen“ und bestätige durch einen weiteren Klick auf „Löschen“. Alternativ lassen sich Kategorien auch ausblenden.

Share

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.